• 0

Google Ranking und Sichtbarkeit: Gute Platzierung und dazu wenig Platz für die Konkurrenz

Category : Lokales SEO , SEO Borken

Manchmal ist es unmöglich, sichtbar zu sein, wenn alle unsere Mitbewerber dabei sind.
Wir können jeden Tag, jede Woche etwas machen, um unsere Platzierung zu verbessern, oder zu halten, aber das Konzept von Ranking enthält einen Punkt, der sehr oft vergessen wurde: Einer gegen Alle. Die Platzierung bei Google ist ein Nebenkrieg, wo alle Wettbewerber gegeneinander kämpfen. Jede Firma muss ihren Platz verteidigen. Bei der Sichtbarkeit sind folgende Faktoren sind wichtig:

  • Die direkten Ergebnisse der Konkurrenz
  • Die Ergebnisse der Webverzeichnissen
  • Der Platzierungsunterschied zwischen unserer Webseite und den Webseiten der Konkurrenz (besonders, wenn die Mitbewerber „Key Player sind“
  • Die Information unserer Website in der Ergebnissen

Die direkte Ergebnisse der Konkurrenz. 
Manchmal bekommen wir, trotz einer guten Platzierung, wenig Besuch, weil die Konkurrenz zu stark ist. Diese Situation ist besonders schlimm, wenn die Mitbewerber etabliert oder sehr bekannt sind.
Was passiert, wenn ein neuer Anwalt, sein Büro in der Stadt einer berühmten Kanzlei eröffnet?

Die Ergebnisse der Webverzeichnisse
Die Wahrheit ist Folgende: Die Webverzeichnisse dienen meistens nur als Adressbuch. Aber sie sind da. Die Cyclex.de, Branchen-info.net, Meinestadt.de und Freunde haben keinen Sinn. Oder doch; sie helfen, Backlinks zu sammeln.

Der „Platzierungsdistanz“ zwischen unserer Webseite und den Webseiten der Konkurrenz
Egal, ob wir auf dem 1. oder auf dem 7.Platz sind, Vorgänger und/oder Nachfolger unserer Platzierung sollten Webverzeichnisse (keine Mitbewerber) sein.
Was passiert, wenn ein neuer Anwalt, sein Büro in der Städt, in der gleichen Strasse einer berühmten Kanzlei eröffnet?

Die Information unserer Website in den Ergebnissen.
Es ist wichtig, attraktive Information in den Ergebnissen zu haben (Titel und Beschreibung). Die Ergebnisse sollen die Google Nutzer verführen.

Jetzt wissen wir, was für Faktoren wichtig sind. Aber wie können wir es schaffen, die Konkurrenz zu entfernen und die Präsenz der Webverzeichnisse zu minimieren?
1. Die Website soll viele Information erhalten.
2. Die Firma soll Information in Internet publizieren. Deshalb brauchen wir die Unterstützung von externen Inhalten.
Aber diese Inhalte sollen EXKLUSIV für uns generiert werden. Das ist schnell und einfach aufzubauen. Ich mache es gerne für meine Kunden, aber nur, wenn ich sicher bin, dass der Internet Nutzer (und potentielle Käufer) kein Monopolopfer der Suchergebnisse wird. Es ist es gut, ein bisschen Platz für die Konkurrenz zu lassen. Der Käufer muss die Möglichkeit haben, zu vergleichen.

Aber es reicht leider nicht um mehr Umsatz zu generieren. Wenn der Käufer am Ende bei meinen Kunden kauft, bedeutet es, dass die Produkte und Dienstleistungen meiner Kunden, nicht nur sichtbar sind, sondern auch wertvoll, preisoptimiert und gut aufgestellt.
Also Sichtbar sein, aber nicht alleine in dem „Google Platzierung Wettbewerb„. Es geht um das Kundenwohl.

Jean-Marc Alma-Charlery
SEO/Marketing Spezialist – Borken

Bitte teilen...
Pin on PinterestDigg thisShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on StumbleUponShare on Reddit

  • 0
leshalles2

WLAN Kostenlos: eine Revolution für die Lokale Sichtbarkeit

Viele Geschäfte bieten bereits kostenloses WLAN an, dies ist keine Neuigkeit mehr, jedoch ist es nur eine zusätzliche Dienstleistung für Kunden, die bereits Kunden waren.

Aber wenn man ehrlich ist, fragt man sich, ob eine Terasse mehr Umsatz erreichen könnte, wenn Kunden in den Genuss von freiem WLAN geraten würden.

Jeder Tisch eines Restaurants oder einer Cafeteria ist gleich einer Umsatzquelle. Daraus folgt, dass man die Einnahmen pro Tisch zu optimieren versucht. Das würde heißen, dass entweder die Preise oder die Anzahl der Kunden hoch sein müssen.

Freies WLAN ist verlockend, man kann sein Essen oder sein Bier mit Freunden oder der Familie genießen und trotz alledem seine sozialen Netzwerke checken.

Starbucks kennt diese Methode, sie haben die Politik der hohen Preise adoptiert, um Verluste nieder zu machen.

In traditionellen Cafeterias ging es darum, Kunden dazu zu bewegen schnell den Tisch wieder zu räumen, zwar bedeutet ein leerer Tisch Verluste, doch auch ein zu lang besetzter Tisch bedeutete dies.

Doch jetzt ist es an der Zeit einmal umzudenken. Warum sollte man es potenziellen Kunden nicht ermöglichen sich schon auf der Straße mit dem WLAN zu verbinden, um die Angebote der Läden zu entdecken.

Free Hotspot erkennen> sich verbinden> Lokale Angebote finden> einkaufen

Einfacher könnte es doch gar nicht sein. Und wir sind nicht nur im Besitz der Technologie um dies zu ermöglichen, wir sind sogar in der Lage, das Interesse der Kunden zu messen und zu verbessern.
Denn man kann etwas nur verbessern, wenn man die Stärken und Schwächen erkennen kann.

Möchten auch Sie die Zahl Ihrer Kunden in ihrem lokalen Geschäft verbessern?

Sprechen Sie mit uns!

Bitte teilen...
Pin on PinterestDigg thisShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on TumblrShare on StumbleUponShare on Reddit

Entdecken Sie Vtiger CRM

Lokale Sichtbarkeit durch Kostenloses WLAN

Weil die Nutzerfreundlichkeit wichtig ist